Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - zeitgleiche Brände in der Innenstadt, Zeugen nach Brandstiftung gesucht

Flensburg (ots) - Freitagmorgen, gegen 05:00 Uhr, hatten unbekannte Brandstifter in der Toosbüystraße eine Abfalltonne in Brand gesetzt und vor das Sanitätshaus geschoben. Die Schaufensterscheibe ging durch die Hitze zu Bruch, es entstand Gebäudeschaden.

Beamte vom 1. Polizeirevier konnten das Feuer aber schnell ablöschen. Sie erhielten grobe Hinweise auf zwei flüchtige Personen, die hier zuvor mit einer Tonne auf der Straße gesehen wurden.

Ebenfalls gegen 05:00 Uhr brannte in der Holmpassage der Mülleimer vor einer Parfümerie.

Die Feuerwehr hat den Löschzug geteilt und war an beiden Brandorten eingesetzt.

Die Beamten leiteten Strafverfahren wegen Brandstiftung ein, die Bezirkskriminalinspektion (BKI) ermittelt.

Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 0461/484-0.

Bereits Donnerstagabend, gegen 19:00 Uhr, kam es in der Gertrudenstraße zum Einsatz der Rettungskräfte : Hier brannte ein Balkon, ausgehend vom benutzten Gasgrill, so dass auch hier die Fensterscheiben zum Wohnzimmer zersprangen und Gebäudeschaden entstand. Die Beamten beschlagnahmten den Brandort, die BKI ermittelt.

Verletzt hatte sich bei den Bränden zum Glück niemand.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: