Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Einsatzreiche Schicht für die Feuerwehr Mülheim #fwmh

Mülheim an der Ruhr (ots) - In der Dienstschicht von Samstag, den 20.04.2019 auf Sonntag,den 21.04.2019, kam ...

FW-NE: Einsturzgefährdetes Haus

Kaarst (ots) - Gegen 22:15 Uhr bemerkten Bewohner eines Mehrfamilienhauses auf der Neusser Strasse ...

FW-PI: Quickborn: Schwerer Verkehrsunfall auf der BAB 7 fordert vier Verletzte

Pinneberg (ots) - Datum: Mittwoch, 24. April 2019, 12:29 Uhr +++ Einsatzort: Quickborn, BAB 7 Rtg. Süden +++ ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

27.02.2019 – 13:56

Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Rheinisch-Bergischer Kreis - Die Fakten zur Unfallentwicklung im Jahr 2018

POL-RBK: Rheinisch-Bergischer Kreis - Die Fakten zur Unfallentwicklung im Jahr
2018
  • Bild-Infos
  • Download

Rheinisch-Bergischer Kreis (ots)

Im Rahmen einer Pressekonferenz präsentierten heute Polizeidirektor Gerhard Wallmeroth und der Leiter der Führungsstelle Verkehr, Polizeihauptkommissar Claus Risch die Zahlen/Daten/Fakten zu der Unfallentwicklung im Jahr 2018.

Die Präsentation hatte zu Beginn folgende Kernaussagen zum Inhalt:

+ Die Anzahl aller Verkehrsunfälle wurde nochmals reduziert.

+ Die Anzahl der verletzten Fahrradfahrer und Motorradfahrer ist deutlich gestiegen.

+ Die Zahl der verunglückten Kinder ist nochmals gesunken und liegt unter dem Landesschnitt.

+ Bei 5 Verkehrsunfällen starben 5 Menschen.

+ Die Anzahl der Verkehrsunfälle mit Unfallflucht ist leicht gestiegen.

Die gesamte Analyse finden sie auf der Homepage der Kreispolizeibehörde unter rheinisch-bergischer-kreis.polizei.nrw/ im Bereich Statistik/Service. (rb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell