Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (409) Kripo ermittelt Tatverdächtigen zu Handyraub

    Ansbach (ots) - Zwei Monate nach dem Raub eines Mobiltelefons am Rande einer Tanzveranstaltung in Merkendorf (Lkr. Ansbach) konnte das Fachkommissariat der Kripo Ansbach einen 18-jährigen Tatverdächtigen ermitteln.

    Wie mit Meldung Nr. 1780 vom 04.12.06 berichtet, wurde ein 17-jähriger Besucher der Tanzveranstaltung zu mitternächtlicher Stunde auf dem Weg zu einem Bekannten von vier unbekannten jungen Männern angesprochen, die sofort das Mobiltelefon des Jugendlichen forderten. Während der 17-Jährige von einem Täter einen Schlag ins Gesicht erhielt, entriss ihm ein zweiter das Handy im Wert von rund 300 Euro.

    Der Beschuldigte, der das Handy nachweislich bereits kurz nach der Tat selbst nutzte und wenige Tage später an einen Unbeteiligten in Ansbach verkaufte, stritt den Vorwurf bisher ab. Der aus dem südlichen Landkreis stammende Tatverdächtige wird bei der Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts des gemeinschaftlichen Raubes zur Anzeige gebracht. Das Mobiltelefon konnte von den Ermittlern sichergestellt werden.

    Stefan Schuster/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: