Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1131) Wohnungseinbruch durch DNA-Gutachten aufgeklärt

    Nürnberg (ots) - Der Einbruch in ein Mehrfamilienhaus in Nürnberg-Langwasser vom 1. Januar 2006 konnte nun auf Grund eines DNA-Gutachtens aufgeklärt werden. Dringend der Tat verdächtig ist ein 37-jähriger Nürnberger, der derzeit in der JVA wegen anderer Delikte eine Freiheitsstrafe zu verbüßen hat.

    In den frühen Morgenstunden des 1. Januar 2006 gelangte der 37-Jährige über die Rückseite des Hauptgebäudes in eine Tiefgarage und hebelte dort eine Zugangstüre auf. Im Keller durchsuchte er mehrere Räume, durchwühlte dabei zahlreiche Schränke und entwendete daraus Wertgegenstände, Schmuck und Münzen im Wert von mehreren Tausend Euro. Das Diebesgut transportierte er mit einer aufgefundenen Sporttasche sowie einem Mountainbike ab.

    Die Sporttasche wurde wenig später aufgefunden und kriminaltechnisch untersucht. Dabei fanden sich DNA-Spuren des Tatverdächtigen. Dieser macht zu den Tatvorwürfen keinerlei Angaben. Ein Ermittlungsverfahren wegen schweren Diebstahls wurde eingeleitet.

    Bert Rauenbusch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: