Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1212) Gefälschtes Rezept vorgelegt

    Nürnberg (ots) - Verdacht schöpfte ein Apotheker am 17.08.2005, gegen 19.45 Uhr, in  der Nürnberger Innenstadt bei der Vorlage eines Rezeptes für Beruhigungsmittel. Einreicher des Rezeptes war ein 19-jähriger Betäubungsmittelkonsument. Der Apotheker informierte den auf dem Rezept genannten Arzt, welcher wiederum die Polizei verständigte. Der 19-Jährige konnte daraufhin festgenommen werden. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass aus den Praxisräumen mehrere Rezeptformulare entwendet worden waren. Einige davon hatte der Süchtige bereits erfolgreich eingelöst. Bei der Festnahme führte er den auf eine andere Person ausgestellten Personalausweis mit sich, um sich einer möglichen Strafverfolgung zu entziehen.

    Der junge Mann wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls, Urkundenfälschung und Missbrauchs von Ausweispapieren eingeleitet.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: