Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (825) Nach Sattelzugdiebstahl in Böschung gefahren

    Schwabach (ots) - Gestern Abend, 05.06.2005, gegen 17.30 Uhr, teilte eine Pkw-Fahrerin eine seltsame Beobachtung auf der Autobahn Höhe Greding in Richtung Berlin mit. Sie fuhr gerade an einem Sattelzug vorbei, in dem Fahrer und Beifahrer während der Fahrt Plätze tauschten. Dieses Manöver blieb nicht ohne Folgen, der Sattelzug kam kurz nach Greding nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb in der Böschung stecken. Die beiden Insassen flüchteten sofort, konnten aber im Rahmen der Fahndung von Streifen festgenommen werden.

    Die beiden Männer in Alter von 27 und 35 Jahren, hatten mehrere Gründe, sich so schnell wie möglich von der Unfallstelle zu entfernen. Wie sich bei den Ermittlungen herausstellte, hatten die beiden Schaustellergehilfen gestern Nachmittag ihre Beschäftigung in Georgensgmünd verloren. Die beiden Polen hatten Beschäftigung bei einer Schaustellerfamilie gefunden. Nachdem sie wenig Lust auf Arbeit, aber dafür mehr auf Alkohol hatten, war eine Entlassung die Folge. Wie sich jetzt herausstellte, entwendeten die Schaustellergehilfen einen Sattelzug (20 Tonnen) und fuhren beim Rangieren einen geparkten Pkw an. Stark alkoholisiert ging es über Land Richtung Autobahn und letztendlich war die Fahrt dann bei Greding zu Ende.

    Die beiden Männer, die nicht im Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis sind und am Lkw einen Sachschaden von ca. 20.000 Euro verursachten, werden heute dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Ferner wird geprüft, ob sie noch für andere Straftaten in Frage kommen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon: 09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: