Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (407) Bei Gefahrgut-Transporter Bremse außer Kraft gesetzt

    Ansbach (ots) - Am Dienstagnachmittag, 22.03.05, zog die Schwerverkehrsgruppe der Verkehrspolizei gegen 16.00 Uhr an der Autobahn A 6 bei Aurach (Lkr. Ansbach) einen Gefahrgut-Lkw aus dem Verkehr. Bei dem 40-Tonnen-Sattelzug war ein Bremszylinder außer Betrieb gesetzt worden.

    Der 40-jährige Fahrer sollte mit seinem Tankzug entzündbare und explosionsfähige Harzlösung von Frankreich nach Hof in Oberfranken liefern. Bereits in Frankreich bemerkte er, dass aus einem Bremszylinder des Sattelaufliegers Luft entwich. Da eine Reparatur vor Ort nicht möglich war, klemmte der Fahrer kurzerhand den defekten Bremszylinder ab, verstopfte den luftzuführenden Bremsschlauch mit Plastikfolie und setzte seine gefährliche Fahrt unbekümmert fort.

    Der unverantwortliche Transport wurde sofort unterbunden. Der Fahrer musste eine hohe Sicherheitsleistung hinterlegen.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle

Telefon: 0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: