Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

LPI-EF: Wer kennt diesen Mann?

Erfurt (ots) - Der abgebildete Mann steht im Verdacht, letztes Jahr eine Körperverletzung begangen zu haben. ...

17.03.2005 – 10:59

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (373) Rauschgifthändler festgenommen - 3,6 kg Heroin beschlagnahmt

    Nürnberg (ots)

Die Rauschgiftfahnder der Nürnberger Kriminalpolizei konnten im Laufe des 16.03.2005 sechs Tatverdächtige (25 - 52 Jahre) festnehmen, die beschuldigt werden, Rauschgift in nicht geringen Mengen illegal nach Deutschland eingeführt und damit gehandelt zu haben.

    Nach Ermittlungen in der Rauschgiftszene war vor einigen Monaten bekannt geworden, dass eine hier in Nürnberg wohnende Gruppe von Staatsangehörigen aus der Russischen Föderation ihre Landsleute im Stadtgebiet überwiegend mit Heroin versorgen soll. Nach langwierigen Recherchen gelang den Fahndern im Laufe des Mittwochs schließlich der Durchbruch bei ihren Ermittlungen, nachdem die Übergabe von 200 g Heroin im Stadtteil Gostenhof beobachtet und vereitelt werden konnte. Im Anschluss daran konnten im Laufe des Tages schließlich alle sechs Tatverdächtigen, drei Frauen und 3 Männer, festgenommen werden. Bei den folgenden Durchsuchungen wurden in einer Wohnung im Stadtgebiet, in der das Rauschgift "gebunkert" worden ist, insgesamt 3,6 kg Heroin sowie Bargeld in Höhe von mehreren Tausend Euro beschlagnahmt.

    Gegen die vier Haupttatverdächtigen, zwei Männer und zwei Frauen, ordnete der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg auf Antrag der Staatsanwaltschaft in der Zwischenzeit Untersuchungshaft an.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung