Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1529) Nach Beziehungsstreit zum Messer gegriffen

    Nürnberg (ots) - Am 09.12.2004, gegen 00.30 Uhr, wurden Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-West zu einem Wohnanwesen im Nürnberger Stadtteil Röthenbach gerufen. Dort war es zwischen einem 54-Jährigen und dessen 50-jähriger Lebensgefährtin zu einem lautstarken Streit gekommen. Im Verlaufe dieser Auseinandersetzung griff der 54-Jährige zu einem Küchenmesser und drohte damit der Frau. Der ebenfalls anwesende Bruder (56) der Frau ging schützend zwischen die beiden Streithähne und wurde dabei leicht mit dem Messer an der Hand verletzt. Den hinzugerufenen Polizeibeamten gelang es schließlich, die beiden Streitenden zu trennen. Beide standen unter Alkoholeinwirkung.

    Bei dem 54-jährigen Lebensgefährten der Frau ordneten die Beamten eine Blutentnahme an und brachten ihn anschließend zur Ausnüchterung in die Polizeihaftzelle. Gegen ihn wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: