Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Geldautomatensprengung in Ratingen: Polizei sucht Zeugen - Ratingen - 1901082

Mettmann (ots) - Am noch nächtlichen Freitagmorgen (18. Januar 2019) haben bislang unbekannte Täter einen ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-HH: 190117-6. Öffentlichkeitsfahndung nach versuchtem Sexualdelikt in Hamburg-Stellingen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 30.12.2018, 05:30 Uhr Tatort: Hamburg-Stellingen, Försterweg Die Polizei Hamburg ...

24.01.2004 – 10:48

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (99) Fußgänger lebensgefährlich verletzt

    Ansbach (ots)

In Sinbronn, Ortsteil von Dinkelsbühl, wurde am späten Freitag Abend ein 68-jähriger Fußgänger aus dem südlichen Lkrs. Ansbach von einem Pkw erfasst und lebensgefährlich verletzt.

    Ein 68-jähriger Fußgänger lief ordnungsgemäß auf der Hauptstraße von Sinbronn in Richtung Ortsmitte, als er von einem ihm entgegenkommenden 24-jährigen Pkw-Fahrer mit dessen Pkw, BMW, erfasst und zu Boden geschleudert wurde. Der Fußgänger erlitt durch die Wucht des Anstoßes schwerste Kopfverletzungen und kam mit dem BRK ins Krankenhaus. Laut Auskunft der Ärzte besteht akute Lebensgefahr. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro.

    Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Einsatzzentrale

Telefon: 0981-9094-220
Fax: 0981-9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken