Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelfranken mehr verpassen.

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (83) Gefälschtes Rezept eingereicht - Festnahme

Fürth (ots)

Bereits am Mittwoch (20.01.2021) hatte eine 21-jährige Frau in der Fürther Innenstadt ein gefälschtes Rezept in einer Apotheke vorgelegt, um verschreibungspflichtige Tabletten zu bestellen. Als die Frau die Ware am Folgetag mit einem Begleiter abholen wollte, nahm die Polizei die beiden Tatverdächtigen fest.

Die 21-jährige Frau hatte das Rezept in einer Apotheke in der Fürther Straße eingereicht, um verschreibungspflichtige Tabletten zu erhalten. Da die Angestellten während der anschließenden Auftragsbearbeitung erkannten, dass es sich bei dem Rezept um eine Fälschung handelte, verständigten sie die Polizei.

Als die 21-Jährige am Donnerstagnachmittag (21.01.2021) in Begleitung eines 20-jährigen Mannes zu der Apotheke kam, um die Tabletten abzuholen, alarmierte das Personal der Apotheke die Polizei. Die beiden Tatverdächtigen konnten kurz darauf in der Nähe der Apotheke festgenommen werden. Bei einer Durchsuchung der 21-jährigen Festgenommenen fanden die Beamten zudem eine kleine Menge Crystal Meth.

Im Zuge der anschließenden Ermittlungen erwirkten die Beamten auch einen richterlichen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung der 21-Jährigen. Dabei fanden Polizisten in einer Sporttasche des 20-jährigen Begleiters rund zwei Dutzend Tabletten, bei denen es sich ebenfalls um betäubungsmittelhaltige Medikamente sowie Ecstasy handelte. Die Beamten beschlagnahmten das Rauschgift und die Tabletten. Sie leiteten gegen die beiden Tatverdächtigen ein Ermittlungsverfahren wegen Urkundenfälschung sowie eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein.

Michael Konrad/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Neueste Storys
Neueste Storys
  • 21.05.2022 – 05:00

    WAZ: NRW-Kommunalministerin fordert Überprüfung der Armutszuwanderung

    Essen (ots) - NRW-Kommunalministerin Ina Scharrenbach (CDU) hat sich besorgt über die Armutszuwanderung aus Südosteuropa nach NRW geäußert. "Die Europäische Union muss nach acht Jahren Arbeitnehmer-Freizügigkeit mit Rumänien und Bulgarien dringend überprüfen, was gut und was schlecht gelaufen ist", sagte sie der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung ...

  • 21.05.2022 – 05:00

    WAZ: Dortmunder Rathauschef: "Altschuldenhilfe für Städte reicht nicht"

    Essen (ots) - Dortmunds Oberbürgermeister Thomas Westphal (SPD) fordert von einer neuen NRW-Landesregierung für die Kommunen eine "solide personelle und finanzielle Ausstattung für Klimaschutz, Digitalisierung, Verkehr, Wohnen, Schulen und Kitas", um die anstehenden Veränderungen bewältigen zu können. "In den letzten 15 Jahren haben Bund, Länder und Gemeinden ...

  • 21.05.2022 – 03:15

    NFT-Wohltätigkeitsauktion: Free Ukraine-Veranstaltung im Rahmen des Weltwirtschaftsforums

    Davos, Schweiz (ots/PRNewswire) - Die Stiftung nutzt Kunst, um den Frieden zu fördern und das Erbe des kriegszerrütteten Landes zu bewahren Die Free Ukraine Foundation veranstaltet am 25. Mai in Davos, Schweiz, eine besondere Wohltätigkeitsveranstaltung, bei der eine Reihe von Kunstwerken ukrainischer Künstler versteigert wird, um Spenden zu sammeln und die ...

Weitere Storys aus Fürth
Weitere Storys aus Fürth
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
  • 22.01.2021 – 11:11

    POL-MFR: (82) Reger Betrieb in ehemaliger Sportsbar durch Polizei eingestellt

    Nürnberg (ots) - Reger Betrieb herrschte am Donnerstagabend (21.01.2021) in einer ehemaligen Sportsbar in der Nürnberger Südstadt. Die Polizei setzte dem Treiben ein Ende. Ein Dutzend Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz waren die Folge. Ein Anrufer teilte gegen 21:00 Uhr der Polizei mit, dass sich offenbar mehrere Personen in einer ehemaligen Sportsbar in der ...

  • 22.01.2021 – 10:33

    POL-MFR: (81) Mit entwendetem Fahrzeug Unfall verursacht und geflüchtet

    Zirndorf (ots) - In der Nacht von Donnerstag (21.01.2021) auf Freitag (22.01.2021) verursachte ein 20-jähriger Mann einen Verkehrsunfall mit einem entwendeten Transporter in Zirndorf (Lkrs. Fürth). Der Mann flüchtete zunächst, konnte jedoch kurz darauf von einer Streife der Polizeiinspektion Zirndorf festgenommen werden. Bereits gegen 02:00 Uhr in der Nacht ging ...

  • 22.01.2021 – 10:25

    POL-MFR: (79) Erneut mit sogenanntem Schockanruf Bargeld erschwindelt

    Fürth (ots) - Am gestrigen Donnerstagnachmittag (21.01.2021) hatte sich ein Unbekannter mit einem "Schockanruf" bei einem 83-Jährigen mehrere tausend Euro erschwindelt. Die Polizei warnt wiederholt eindringlich vor dieser Betrugsmasche. Im vorliegenden Fall war der Rentner gegen 14:30 Uhr von einem Mann angerufen worden, der sich als ein Bekannter ausgab. Er hätte ...