PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelfranken mehr verpassen.

24.11.2020 – 11:58

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1703) Sexuelle Belästigung in der Innenstadt - Tatverdächtiger festgenommen

Nürnberg (ots)

Am Montagnachmittag (23.11.2020) belästigte ein zunächst unbekannter Täter ein Kind in der Karolinenstraße und flüchtete. Eine Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte konnte kurz darauf einen Tatverdächtigen festnehmen.

Das Mädchen war gegen 16:45 Uhr zusammen mit einer Freundin in der Karolinenstraße unterwegs. Hier wurde sie von einem ihr unbekannten Mann zunächst angesprochen und anschließend unsittlich berührt. Nachdem der Mann flüchtete, wandten sich die Mädchen sofort an eine in der Nähe befindliche Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte, welche eine Fahndung einleitete. Kurz darauf konnte noch in der Nähe des Tatorts ein 25-jähriger Tatverdächtiger festgenommen werden.

Gegen den Mann leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der sexuellen Belästigung ein. Er wurde nach beendeter Sachbearbeitung wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Beamten übergaben die Mädchen in die Obhut ihrer Eltern.

Marc Siegl/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken