Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelfranken mehr verpassen.

08.07.2020 – 14:55

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (915) Straßenbahnen stießen in der Südstadt zusammen

Nürnberg (ots)

Am Mittwochmittag (08.07.2020) stießen in der Nürnberger Südstadt zwei Straßenbahnen zusammen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Gegen 12:15 Uhr begegneten sich die beiden Straßenbahnen der Linien 4 und 6 in der Kreuzung Landgrabenstraße Ecke Gibitzenhofstraße. Aus bislang ungeklärter Ursache bog eine der Bahnen während der Begegnung ab und stieß mit der anderen zusammen. Bei der Kollision wurde glücklicherweise niemand verletzt. Es dauerte etwa eine Stunde, bis die beiden Bahnen voneinander getrennt und aus dem Kreuzungsbereich geschoben werden konnten. Während dieser Bergung kam es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen. Der Kreuzungsbereich war zeitweise für den Verkehr gesperrt. Die Verkehrspolizeiinspektion Nürnberg war mit mehreren Streifen vor Ort und regelte den Verkehr.

Die Beamten übernahmen zudem die Unfallaufnahme. Warum es zu dem Zusammenstoß kam, ist noch unklar.

Marc Siegl/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell