Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelfranken mehr verpassen.

01.07.2020 – 13:15

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (882) Bei Streitigkeit mit Reizgas gesprüht - Zeugen gesucht

Nürnberg (ots)

Am späten Montagabend (29.06.2020) kam es im Stadtteil Röthenbach zu einer Streitigkeit, bei der ein Unbekannter Reizgas versprühte. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Zwei Frauen (17, 36) hielten sich gegen 22:00 Uhr am Treppenabgang am Röthenbacher Einkaufszentrum auf. Hierbei kam es nach bisherigen Erkenntnissen zu einer zunächst verbalen Auseinandersetzung mit einem noch unbekannten Mann. Dieser entfernte sich zunächst und kam nach ca. 20 Minuten zum Busbahnhof zurück. Die beiden Frauen saßen mittlerweile an einer Bushaltestelle in der Mitte des Busbahnhofes. Der Unbekannte ging wieder auf die beiden Frauen zu und es kam erneut zum Streit.

Unvermittelt holte der Mann Reizgas aus der Hosentasche und sprühte daraufhin aus kurzer Entfernung in Richtung der beiden Frauen. Beide erlitten durch den Angriff Verletzungen durch Reizgas. Die 17-Jährige wurde durch den Rettungsdienst behandelt und anschließend zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gefahren. Der unbekannte Täter flüchtete anschließend unerkannt.

Beschreibung des unbekannten Täters:

Ca. 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß, kräftige Figur, bekleidet mit weißem T-Shirt, grauem Kapuzenpullover, kurzer grauer Hose.

Die Polizeiinspektion Nürnberg-West hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall oder dem unbekannten Täter geben können. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0911 / 65830 zu melden.

Wolfgang Prehl/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken