Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelfranken mehr verpassen.

01.06.2020 – 12:18

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (720) Mehrere Sicherheitsdienst-Mitarbeiter verletzt

Nürnberg (ots)

Am Freitagnachmittag (29.05.2020) wurden in einer Gemeinschaftsunterkunft im Nürnberger Süden vier Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes verletzt. Sie schlichteten zuvor eine Streitigkeit.

Gegen 15:50 Uhr kam es in einer Gemeinschaftsunterkunft in der Beuthener Straße zu einem lautstarken Streit zwischen zwei Personen. Da beide Personen immer agressiver wurden, griffen vier Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes schlichtend ein und versuchten die Kontrahenten zu trennen. In diesem Moment wurden die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes von circa 20 weiteren Bewohnern der Unterkunft körperlich attackiert. Alle vier Sicherheitsdienst-Mitarbeiter wurden hierbei leicht verletzt und mussten entsprechend medizinisch versorgt werden.

Vor dem Eintreffen der alarmierten Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd hatten sich die Angreifer bereits in die Wohngebäude zurückgezogen.

Noch vor Ort konnten drei Tatverdächtige im Alter von 28, 31 und 35 Jahren ermittelt werden. Das Trio muss sich nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung verantworten. / Michael Petzold

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken