Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

05.06.2019 – 13:55

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (763) Verpuffung in Mehrfamilienhaus - Kripo ermittelt

Altdorf (ots)

Heute Mittag (05.06.2019) kam es in einem Mehrfamilienhaus in Schwarzenbruck (Lkrs. Nürnberger Land) zu einer Verpuffung. Dabei wurden vier Personen verletzt.

Gegen 11:15 Uhr kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu einer Verpuffung in einem Mehrfamilienhaus im Schwarzenbrucker Ortsteil Unterlindelburg. Eingetroffene Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr stellten fest, dass Fensterscheiben des Gebäudes zersprungen waren.

Zum Zeitpunkt der Verpuffung befanden sich drei Personen im Gebäude. Da eine 75-jährige Anwohnerin das Gebäude nicht freiwillig verließ, musste sie von Polizeibeamten ins Freie gebracht werden. Dabei erlitt ein Beamter eine leichte Rauchgasvergiftung und musste sich in medizinische Behandlung begeben. Er und zwei weitere leichtverletzte Personen konnten vor Ort medizinisch versorgt werden. Die 75-jährige Frau wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden wird nach ersten Schätzungen auf ca. 10.000 EUR beziffert.

Die Ursache der Verpuffung ist noch unklar. Beamte der Kriminalpolizei Schwabach haben die Ermittlungen aufgenommen.

Michael Hetzner/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken