Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

11.05.2019 – 12:10

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (638) Stichverletzungen nach Auseinandersetzung in Gemeinschaftsunterkunft

Nürnberg (ots)

Seit dem frühen Morgen des 11.05.2019 ermittelt die Nürnberger Mordkommission wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Vorangegangen war eine Auseinandersetzung zwischen zwei Asylbewerbern einer Gemeinschaftsunterkunft in der Nürnberger Südstadt.

Nach allem, was den Ermittlern bisher bekannt ist, kam es kurz nach 01:15 Uhr im Außenbereich der Unterkunft in der Bogenstraße zwischen dem späteren Geschädigten (33) und einem drei Jahre jüngeren Mitbewohner zu diesem Zwist. Im weiteren Verlauf soll der 30-Jährige seinem Kontrahenten mehrere Stichwunden am gesamten Oberkörper beigebracht haben. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind derzeit noch nicht bekannt und deshalb Gegenstand der Ermittlungen.

Der lebensgefährlich Verletzte kam nach notärztlicher Erstversorgung vor Ort in ein Krankenhaus.

Der Beschuldigte ist derzeit auf der Flucht, nach ihm wird intensiv gefahndet.

Es wird ggf. nachberichtet.

Bert Rauenbusch/sg

Rückfragen frühestens am 12.05.2019 bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken