Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

03.04.2019 – 00:43

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (450) Drei Personen bei Frontalzusammenstoß schwer verletzt

Lauf a. d. Pegnitz (ots)

Bei einem Frontalzusammenstoß wurden am Dienstagabend, 02.04.19, drei Personen schwer verletzt.

Gegen 21.20 Uhr befuhr ein 21-Jähriger mit seinem Pkw die Bundesstraße 14 von Hersbruck in Richtung Lauf a. d. Pegnitz. Auf Höhe der Anschlussstelle Lauf/Hersbruck der BAB A 9 geriet er aus bisher nicht bekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Transporter zusammen.

Der 21-jährige Fahrer und der 22-jährige Beifahrer des in Richtung Lauf a. d. P. fahrenden Fahrzeugs, beide aus dem Landkreis Nürnberger Land, wurden mit dem Verdacht auf lebensgefährliche Verletzungen in umliegende Krankenhäuser verbracht. Auch der 43-jährige Fahrer des entgegenkommenden Transporters, der sich alleine im Fahrzeug befand, erlitt schwere Verletzungen.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 50.000 Euro.

Zur Klärung von Unfallursache und -hergang wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Gutachter zur Unfallaufnahme hinzugezogen.

Die Bundesstraße 14 sowie Teile der Anschlussstelle Lauf/Hersbruck der BAB A 9 waren über mehrere Stunden gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Einsatzzentrale
Telefon: 0911/2112-1520
Fax: 0911/2112-1525
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken