Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Dienstag, 11.12.2018, ertappte die 51-jährige Inhaberin eines Supermarktes auf ...

POL-HH: 190314-2. Öffentlichkeitsfahndung zu einem bislang unbekannten Toten

Hamburg (ots) - Zeit: 13.10.2018, gegen 06:00 Uhr Ort: Hamburg-Othmarschen, Hans-Leip-Ufer Mitte Oktober ...

17.02.2019 – 16:35

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (232) Renitenter Ladendieb schlug zu und flüchtete

Nürnberg (ots)

Ein unbekannter Ladendieb fiel am Freitagnachmittag (15.02.2019) in einem Kaufhaus in Nürnberg-St.-Leonhard unangenehm auf. Nachdem er gestohlen hatte, griff er den Ladendetektiv an und verletzte ihn.

Gegen 15:15 Uhr fiel dem Ladendetektiv eines Kaufhauses in der Schwabacher Straße der vermeintliche Kunde auf, der eine Handyhülle in seine Jacke packte. Anschließend verließ er das Geschäft, ohne die Ware zu bezahlen.

Auf Ansprache reagierte der Mann aggressiv und schlug dem Detektiv unvermittelt ins Gesicht. Es kam zu einem Gerangel. Dabei schlug der Tatverdächtige mehrmals mit den Fäusten und Knien in das Gesicht des Kaufhausdetektivs. Ihm gelang es sich loszureißen. Er flüchtete in unbekannte Richtung.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernahm die Spurensicherung vor Ort. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich telefonisch unter 0911 / 2112 - 3333 zu melden.

Michael Hetzner/He.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken