Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

01.02.2019 – 10:22

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (157) Raubüberfall in der Nürnberger Innenstadt - Fallaufklärung

Nürnberg (ots)

Wie mit Meldung 1923 berichtet, überfielen am 22.12.2018 zunächst unbekannte Täter einen Mann in der Marienvorstadt. Die Kriminalpolizei Nürnberg ermittelte nun vier Tatverdächtige.

Ein 23-Jähriger war gegen 17:00 Uhr mit einer Bekannten in der Reindelstraße unterwegs. Dort kamen zwei unbekannte Männer auf ihn zu und griffen ihn unvermittelt an. Unter Vorhalt eines Messers erbeuteten die beiden Täter letztlich das Mobiltelefon, Bargeld und die Brille des Mannes. Wie das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei zwischenzeitlich ermittelte, stellte sich die Bekannte des Mannes, eine 17-jährige Jugendliche, als mutmaßliche Komplizin der Täter heraus. Der Geschädigte hatte die junge Frau kurz zuvor über das Internet kennengelernt.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen konnten die zwei mutmaßlichen Haupttäter (16 und 20 Jahre) ermittelt werden. Außerdem stellte sich heraus, dass offenbar eine 14-jährige Jugendliche an der Tat beteiligt war.

Gegen die vier Tatverdächtigen leitete die Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des schweren Raubes ein. Ein Ermittlungsrichter erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth Haftbefehl gegen die beiden männlichen Haupttatverdächtigen. Sie wurden festgenommen und befinden sich seither in Haft.

Michael Hetzner/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell