Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-D: Versuchtes Sexualdelikt in Friedrichstadt - Polizei fahndet mit Phantombild nach dem Täter

Düsseldorf (ots) - Unsere Berichterstattung von Mittwoch, 22. Mai 2019 ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

01.02.2019 – 08:01

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (156) Zeugen nach Auseinandersetzung in der Königstorpassage gesucht

Nürnberg (ots)

Bereits am 12.01.2019 ereignete sich eine körperliche Auseinandersetzung im Bereich der Königstorpassage. Die Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte sucht Zeugen.

Kurz vor 01:00 Uhr sollen zwei Personengruppen aus bislang unbekannter Ursache miteinander in Streit geraten sein. Im Verlauf der daraus entstehenden Schlägerei stürzte ein 19-jähriger Mann in der Folge und soll später am Boden liegend von zwei unbekannten Tätern geschlagen und getreten worden sein. Anschließend flüchteten die Täter unerkannt. Der 19-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Die beiden flüchtigen Täter können folgendermaßen beschrieben werden:

Täter 1:

Männlich, ca. 25 - 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlanke sportliche Figur, volles schwarzes Haar, schwarzer Bart, markante buschige Augenbrauen, dunkle Augen, bekleidet mit dunkler Jeans, braunen Lederstiefeln, grüner Daunenjacke mit Kapuze und Fellbesatz

Täter 2:

Männlich, ca. 25 - 30 Jahre alt, ca. 170 - 175 cm groß, schlanke sportliche Figur, dunkle Haare, Vollbart, markante buschige Augenbrauen, bekleidet mit grauer Jeans, weißen Turnschuhen, weißer Oberbekleidung unter einer grünen Daunenjacke mit Kapuze und Fellbesatz, trug eine auffällige silberne Halskette.

Die Ermittlungsgruppe der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0911 2112-0 zu melden.

Wolfgang Prehl/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken