Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

POL-K: 190521-4-K Mit gestohlener Bankkarte Geld abgehoben - Personenfahndung

Köln (ots) - Die Polizei Köln fahndet mit Bildern aus Überwachungskameras nach einem unbekannten Mann, der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

19.12.2018 – 19:03

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1904) Tödlicher Unfall auf Baustelle

Nürnberg (ots)

Am Mittwochnachmittag (19.12.2018) ereignete sich ein tragischer Unfall auf einer Baustelle im Nürnberger Stadtteil Mögeldorf. Ein Mann erlitt tödliche Verletzungen.

Gegen 15:45 Uhr waren Bauarbeiter einer Großbaustelle in der Langseestraße mit Betonarbeiten beschäftigt. Aus noch nicht geklärter Ursache stürzte hierbei eine Betondecke, welche das Erdgeschoß zum ersten Obergeschoß abtrennte, ein. Zwei Arbeiter, welche sich im Obergeschoß im Bereich der einstürzenden Decke befanden, stürzten einige Meter in die Tiefe und verletzten sich hierbei nicht unerheblich. Die beiden Männer im Alter von 45 und 50 Jahren wurden stationär in einem Krankenhaus aufgenommen und befinden sich glücklicherweise nicht in einem lebensbedrohlichen Zustand.

Ein im Erdgeschoß befindlicher Bauarbeiter wurde unter den Trümmern der eingestürzten Decke begraben. Er erlitt hierdurch tödliche Verletzungen und musste von der Nürnberger Berufsfeuerwehr mit schwerem Gerät geborgen werden.

Vor Ort waren zahlreiche Einsatzkräfte der Nürnberger Feuerwehr, der Rettungsdienste und der Polizei. Einige vor Ort befindliche Bauarbeiter erlitten einen Schock und wurden vor Ort durch mehrere alarmierte Notfallseelsorger betreut. Die Langseestraße war an der Unglücksstelle bis circa 17:00 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken kam zur Übernahme erster kriminalpolizeilicher Ermittlungen vor Ort. Das zuständige Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Ursache des Unglücks aufgenommen. / Michael Petzold

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken