Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

21.08.2018 – 11:41

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1244) Nach Polizeiwaffe gegriffen und Widerstand geleistet

Nürnberg (ots)

Mit einer renitenten und betrunkenen 28-Jährigen mussten sich gestern Nachmittag (20.08.2018) Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte beschäftigen. Zwei Beamte wurden dabei verletzt.

Die 28-Jährige sowie ein 37-jähriger Bekannter hielten sich gegen 16:30 Uhr am Bahnhofsplatz in Nürnberg auf und tranken Alkohol. Deshalb erteilten die Beamten beiden einen Platzverweis. Allerdings war die spätere Beschuldigte auf Grund ihres Trunkenheitsgrades nicht in der Lage, diesen zu befolgen. Die Polizei musste den Rettungsdienst verständigen.

Bis die Sanitäter aber eintrafen, warf die junge Frau einen Apfel in Richtung der Kollegen, traf aber nicht. Ihr weiteres Verhalten war dann derart aggressiv, dass die Anwendung unmittelbaren Zwanges erforderlich war. Die 28-Jährige griff - soweit es ihr möglich war - die Beamten ständig an und versuchte zudem, sie zu Fall zu bringen. Es entstand eine heftige Rangelei. Dabei versuchte die Frau, die Waffe eines Beamten aus dem Holster zu ziehen. Das konnte im letzten Moment verhindert werden.

Weil sich die nun Beschuldigte nicht beruhigen ließ, wurde sie an Händen und Füßen gefesselt. Im Anschluss daran fuhr man sie zur Dienststelle, wo sie ärztlich untersucht wurde. Auf richterliche Anordnung entnahm eine Ärztin eine Blutentnahme. Ein zuvor durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von nahezu drei Promille.

Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte gegen die Frau Antrag auf Erlass eines Haftbefehls. Entsprechende Anzeigen wurden erstattet. Die angegriffenen Beamten wurden zwar leicht verletzt, blieben aber dienstfähig.

Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell