Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1899) Tödlicher Unfall auf Bahnsteig 7

    Nürnberg (ots) - Vergangene Nacht, 16.10.2002, gegen 02.00 Uhr, kam es auf dem Bahnsteig 7 am Hauptbahnhof Nürnberg zu einem Unfall, bei dem ein 69- jähriger aus Chemnitz tödliche Verletzungen erlitt.

  Nach den bisherigen Ermittlungen des Fachkommissariates der Nürnberger Kriminalpolizei stand auf Gleis 7 der Euro-Night Nr. 229 Berlin-Wien bereits zur Abfahrt bereit, als der 69-Jährige auf den Bahnsteig kam und noch einsteigen wollte. Daraufhin ermöglichte ihm der Zugbegleiter (42) noch den Einstieg. Als der 69-Jährige bereits auf der obersten Stufe des Waggons und der Zugbegleiter auf der Einstiegsstufe standen, wurden sie plötzlich von einem Fahrgast, einem 26-jährigen Indonesier aus Bayreuth, der offensichtlich den rechtzeitigen Ausstieg aus dem Waggon verpasst hatte, heftig nach außen gedrängt. Der Zugbegleiter und der 69-Jährige fielen auf den Bahnsteig zurück. Dabei rutschte der 69-Jährige mit dem Unterkörper zwischen Bahnsteigkante und Drehgestell des Waggons. Der Zugbegleiter versuchte noch, den 69-Jährigen auf den Bahnsteig zurückzuziehen, was ihm jedoch aufgrund seiner eigenen Lage nicht mehr gelang. Im selben Moment fuhr der Zug an und überrollte ein Bein des 69-Jährigen.

  Die Bergung des Schwerstverletzten durch die Berufsfeuerwehr Nürnberg war äußerst schwierig, da erst ein Waggon abgekuppelt werden musste.

  Der 69-Jährige erlag noch im Notarztwagen seinen schweren Verletzungen. Der Zugbegleiter wurde bei dem Sturz nur leicht verletzt.

  Die Kriminalpolizei prüft nun, inwieweit ein fahrlässiges Verschulden des 26-Jährigen vorliegt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: