Das könnte Sie auch interessieren:

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

POL-DO: Polizei fahndet mit Foto nach einem mutmaßlichen Einbrecher

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0083 Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei ...

12.12.2017 – 13:05

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2043) Beziehungsstreit endete tragisch - Obduktionsergebnis

Heilsbronn (ots)

Wie heute mit Meldung Nr. 2042 berichtet, wurde am Montagabend (11.12.2017) eine 21-jährige Frau in Neuendettelsau (Lkrs. Ansbach) nach einem Streit leblos aufgefunden. Nun steht die Todesursache fest.

Gegen 23:00 Uhr verständigte ein 36-jähriger Mann die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Mittelfranken und teilte mit, dass er einen Streit mit seiner Freundin gehabt hätte. Die Frau wurde daraufhin leblos in der gemeinsamen Wohnung aufgefunden.

Der hinzugezogene Kriminaldauerdienst Mittelfranken stellte vor Ort fest, dass die Frau vermutlich durch körperliche Gewalt zu Tode kam. Die Mordkommission der Ansbacher Kriminalpolizei übernahm daraufhin die weiteren Ermittlungen.

Im Rahmen der am heutigen Tage durchgeführten Obduktion wurde festgestellt, dass die 21-Jährige durch Gewalt gegen den Hals getötet wurde.

Die Hintergründe des Streits und der Tathergang sind noch Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen der Ansbacher Kriminalpolizei.

Der 36-jährige Freund der Getöteten wurde als dringend Tatverdächtiger festgenommen und wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.

Michael Petzold /gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken