Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

POL-DO: Polizei sucht mutmaßliche Betrüger - Fahndung mit Lichtbild

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0207 Bislang unbekannte Tatverdächtige haben am 26. November des letzten Jahres ...

BPOL-HH: Erhebliche Sachbeschädigungen durch Fußballstörer des HSV in einem ICE- Bereits der zweite Vorfall innerhalb von zwei Wochen-

Hamburg (ots) - Am 16.02.2019 gegen 22.30 Uhr informierte die Verkehrsleitung der DB AG in Hannover die ...

12.12.2017 – 10:55

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2042) Beziehungsstreit endete tragisch

Heilsbronn (ots)

Am Montagabend (11.12.2017) ereignete sich ein folgenschwerer Beziehungsstreit in Neuendettelsau (Lkrs. Ansbach). Eine 21-jährige Frau kam hierbei zu Tode.

Gegen 23:00 Uhr verständigte ein 36-jähriger Mann die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Mittelfranken und teilte mit, dass er einen Streit mit seiner Freundin gehabt hätte. Diese würde sich nun nicht mehr ansprechbar in der gemeinsamen Wohnung befinden. Beim Eintreffen einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Heilsbronn wurde die Frau bereits von Rettungskräften reanimiert, was jedoch erfolglos blieb. Der verständigte Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernahm die ersten kriminalpolizeilichen Ermittlungen vor Ort. Hierbei wurde festgestellt, dass die 21-Jährige vermutlich durch körperliche Gewalt zu Tode kam. Die Hintergründe des Streits und die Umstände des Ablebens sind noch Gegenstand der Ermittlungen. Zur Klärung des Sachverhalts wurde eine Obduktion angeordnet.

Die Mordkommission der Ansbacher Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Der 36-Jährige wurde vorläufig festgenommen und wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.

Michael Petzold /gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung