Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1881) Rauschgiftfund an der BAB 3

Erlangen (ots) - Bei einer Kontrolle an der Rastanlage Aurach-Nord fand die Erlanger Verkehrspolizei am Montagnachmittag (13.11.2017) über 35 Gramm Amphetamin auf. Der Besitzer stand offensichtlich selbst unter dem Einfluss von Drogen und leistete gegen die Sicherstellung des Rauschgifts Widerstand.

Der Beschuldigte war sichtlich nervös, als ihn eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion Erlangen an einem geparkten Pkw antraf. Der 53-jährige Mann wartete offenbar auf seine Mitfahrer und versuchte bei seiner Kontrolle eine Metalldose in der Hose verschwinden zu lassen.

In der Dose befand sich nur das besagte Amphetamin, sondern auch eine Handvoll Ecstasy-Tabletten und ein Potenzmittel.

Der 53-Jährige verweigerte die Aushändigung und versuchte sich der Beschlagnahme zu widersetzen, indem er sich tatkräftig gegen seine Festhaltung wehrte. Er probierte sogar den Inhalt der Dose zu schlucken und musste von den Gesetzeshütern mit Handfesseln fixiert werden.

Nun erwartet den Mann nicht nur ein Ermittlungsverfahren wegen der mitgeführten Betäubungsmittel, sondern auch wegen des Verdachts des Widerstands.

Alexandra Oberhuber

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: