Das könnte Sie auch interessieren:

POL-K: 190118-1-K Mann niedergeschlagen und ausgeraubt - Öffentlichkeitsfahndung

Köln (ots) - Mit Fotos fahndet die Polizei nach zwei Räubern. Zu sehen sind zwei ungefähr 1,80 Meter große ...

POL-K: 190115-3-K Vermissten-Fahndung: Polizei Köln sucht Markus Becker (42)

Köln (ots) - Die Polizei Köln fahndet derzeit nach dem 42-jährigen Kölner Markus Becker. Angehörige des ...

LKA-BW: Bundesweite Durchsuchungen bei mutmaßlichen Mitgliedern der Gruppierung "National Socialist Knights of the Ku-Klux-Klan Deutschland"

Stuttgart (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Stuttgart und Landeskriminalamt ...

14.08.2002 – 10:24

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1387) Pannen-Lkw auf BAB 6 gerammt

    Schwabach (ots)

Am Mittwoch, den 14.08.2002 gegen 04.40 Uhr kam es auf der Bundesautobahn 6 zwischen den Anschlussstellen Leinburg und Alfeld, Landkreis Nürnberger Land, zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Lkw. Es entstand ein Sachschaden von ca. 150.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

  Ein 52-jähriger Lkw-Fahrer aus Passau hatte seinen Kühlsattelzug, der mit 20 Tonnen Speiseeis und Fischstäbchen beladen war, wegen einer Motorpanne auf der Standspur abgestellt. Er war gerade ausgestiegen, um den Lkw mit einem Warndreieck abzusichern, als er plötzlich erkannte, dass ein nachfolgender Lkw so weit rechts fuhr, dass ein Auffahren auf seinen Kühlzug unvermeidlich sein würde. Mit einem Sprung über die rechte Schutzplanke brachte er sich in Sicherheit. Seine Vermutung stellte sich als richtig heraus. Ein 38-jähriger Sattelzugfahrer aus Passau fuhr nahezu ungebremst seitlich hinten links auf den Kühlzug auf und schrammte in voller Länge an ihm entlang. Dabei wurde die Bordwand des Auffahrenden aufgerissen. Die Ladung, bestehend aus Stückgut, fiel teilweise auf die Fahrbahn. Der Tank der Zugmaschine wurde aufgerissen, 50 bis 100 Liter Diesel liefen aus. Auf Anordnung des Wasserwirtschaftsamtes muss das verseuchte Erdreich abgebaggert werden. Bis zur Räumung der Unfallstelle und der Aufräumungsarbeiten musste die Autobahn in Richtung Amberg für mehrere Stunden halbseitig gesperrt werden.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon:09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken