Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1185) Arbeitslosengeld trotz Auslandsaufenthalt bezogen

        Nürnberg (ots) - Ein 40-jähriger Gebäudereiniger, der in Pakistan
geboren ist, bezog seit drei Jahren mit Unterbrechungen Leistungen
vom Arbeitsamt, da er sich arbeitslos gemeldet hatte. Nachdem
bekannt wurde, dass er sich ständig im Ausland aufhalten würde,
wurden die Ermittlungen von der Kriminalpolizei aufgenommen. Bei
einer Durchsuchung stellte sich schließlich heraus, dass er seit
Januar 1999 immer wieder für längere Zeit in sein Heimatland
zurückgekehrt war, wo er verheiratet ist. Der 40-Jährige kam immer
nur regelmäßig kurz nach Deutschland zurück, um sich beim Arbeitsamt
weiterhin arbeitslos zu melden. Den Auslandsaufenthalt hatte er dem
Arbeitsamt nicht mitgeteilt.

  Dem Arbeitsamt entstand so ein Schaden in Höhe von mehr als 25.000 Euro. Gegen den geständigen Mann wurde Anzeige wegen Betruges erstattet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: