Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelfranken mehr verpassen.

09.06.2016 – 11:10

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1074) Frau angegriffen - Zeugenaufruf

Roth (ots)

Ein noch unbekannter Täter hat am späten Mittwochabend (08.06.2016) eine junge Frau in Rednitzhembach, Ortsteil Plöckendorf, angegriffen. Die Kriminalpolizei Schwabach hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise.

Die Frau wollte sich gegen 21:45 Uhr an einem Automaten in der Finkenstraße Zigaretten kaufen, als sich ihr der Mann plötzlich von hinten näherte und sie am Oberkörper packte. Die Geschädigte wurde hierbei leicht verletzt und ging kurzzeitig zu Boden. Nichtsdestotrotz gelang es ihr, sich vor dem Mann in Sicherheit zu bringen und die Polizei zu alarmieren.

Der Täter flüchtete unterdessen in Richtung Querstraße und wird wie folgt beschrieben: Zirka 175 cm groß, 30 bis 35 Jahre alt, normale Figur, kurze dunkle Haare, südländisches Aussehen und zur Tatzeit insgesamt dunkel gekleidet. Der Mann sprach gebrochenes Deutsch und trug weder eine Brille noch einen Bart. Näheres zu seiner Person ist derzeit noch nicht bekannt.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken kam noch in der Nacht zum Tatort und führte sowohl die Spurensicherung als auch eine erste Befragung des Opfers durch.

Das zuständige Fachkommissariat der Kriminalpolizeiinspektion Schwabach hat alle weiteren Ermittlungen übernommen und geht dem Verdacht einer versuchten sexuellen Nötigung nach.

Wem in diesem Zusammenhang etwas Verdächtiges aufgefallen ist oder sonst Angaben zur Ergreifung des Täters machen kann, wird gebeten sich unter der 0911 2112-3333 beim Hinweistelefon des Kriminaldauerdienstes Mittelfranken und in dringenden Fällen über Notruf 110 zu melden.

Alexandra Oberhuber/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken