Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Dienstag, 11.12.2018, ertappte die 51-jährige Inhaberin eines Supermarktes auf ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

08.03.2002 – 12:05

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (441) Lebensrettende Maßnahmen eingeleitet

      Nürnberg (ots)

Am 07.03.2002, gegen 16.00 Uhr, brach ein
66-jähriger Nürnberger an der Ecke
Engelhardsgasse/Frauentormauer in Nürnberg bewusstlos zusammen.
Von Anwohnern wurden sofort der Notarzt und die Polizei
alarmiert. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes leisteten ein
50-jähriger norwegischer Arzt, der sich zurzeit wegen der
Waffenmesse in Nürnberg aufhält und der zufällig hinzukam sowie
ein Beamter der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte, der bereits
eine Minute später am Einsatzort eintraf, Erste Hilfe. Während
der Arzt die Herzdruckmassage durchführte, begann der
Polizeibeamte mit der Mund-zu-Mund-Beatmung.

    Nach Auskunft des Notarztes hat der 66-Jährige den beiden Helfern durch das sofortige fachgerechte Handeln sein Leben zu verdanken. Er wurde in ein Klinikum eingeliefert.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung