Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1242) Alkoholisierter Lkw-Fahrer verursachte Unfall

      Schwabach (ots) - Am Mittwoch, den 04.07.2001, gegen 00.30
Uhr, kam es auf der Bundesautobahn 9 in Fahrtrichtung München
zwischen der Anschlussstelle Allersberg und Hilpoltstein,
Landkreis Roth, zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden
in Höhe von ca. 40.000 DM entstand.

    Ein 49-jähriger holländischer Lkw-Fahrer kam mit seinem 40-Tonnen-Sattelzug im Baustellenbereich nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr die provisorische Fahrbahnbegrenzung sowie sämtliche Absperrungen. Da er die Absperrungen auf ca. 200 - 300 m durcheinandergeschoben hatte, war ein Passieren der Unfallstelle nur noch in Schrittgeschwindigkeit möglich. Bei dem Aufprall wurde der Tank der Zugmaschine aufgerissen, ca. 300 Liter Diesel liefen aus und verteilten sich auf der rechten Spur. Diese musste daraufhin gesperrt werden. Durch die Freiwillige Feuerwehr Allersberg wurde das Dieselöl mit Ölbindemittel gebunden. Gegen 02.00 Uhr musste die Bundesautobahn in Fahrtrichtung München während der Reinigung der Fahrspuren komplett gesperrt werden.

    Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem Fahrer Alkoholgeruch fest. Ein Test am Alcomaten ergab einen Wert von annähernd 0,8 Promille. Es wurde daher eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein des 39-Jährigen sichergestellt. Zudem musste er auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung in Höhe von 4.000 DM hinterlegen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: