Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1517) Reisebus ausgebrannt

Polizeipräsidium Mittelfranken (ots) - Auf der BAB A9 bei Kilometer 355 zwischen AS Schnaittach und AS Hormersdorf FR Berlin brannte heute gegen 05.40 Uhr ein vollbestzter Reisebus, der sich auf dem Weg nach Kopenhagen befand, vollkommen aus. Von den 56 Fahrgästen und den zwei Fahrern wurde niemand verletzt. Am Bus entstand Totalschaden, der mit ca. 400.000 bis 500.000 EURO beziffert wird. Die Brandursache ist momentan noch gänzlich unbekannt. Der Busfahrer hatte Rauch am Heck des Fahrzeuges wahrgenommen und den Reisebus am Standstreifen angehalten. Nachdem vom Busunternehmen ein Ersatzfahrzeug gestellt wurde, konnten die Fahrgäste ihre Reise fortsetzen. Die Autobahn wurde während der Löscharbeiten kurzfristig gesperrt. Mittlerweile sind wieder zwei Fahrstreifen frei befahrbar. Die rechte Spur wird aufgrund der Bergungsarbeiten noch für ca. 3 Stunden gesperrt sein.

Peter Rosemann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Einsatzzentrale
Telefon: 0911/2112-1450
Fax: 0911/2112-1455
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: