Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1515) Zwei Polizeibeamte bei Widerstand verletzt

Zirndorf/Stein (ots) - In der zentralen Aufnahmeeinrichtung (ZAE) für Asylbewerber leistete ein 17-jähriger Bewohner in der vergangenen Nacht (22. auf 23.08.2013) heftigen Widerstand und verletzte dabei zwei Polizeibeamte.

Gegen 00:30 Uhr musste die Polizei mit mehreren Streifen aus Zirndorf, Fürth und Stein zu einer Auseinandersetzung in der ZAE an der Rothenburger Straße anrücken. Der Pförtner der Einrichtung hatte wegen einer größeren "Rangelei" Alarm geschlagen und es hieß, dass bereits eine Glasscheibe zu Bruch gegangen sei und ein Mülleimer zerstört wurde. Dieses bestätigte sich, als die Beamten eintrafen, und schnell konnte der 17-Jährige als mutmaßlicher Sachbeschädiger ausgemacht werden. Bei seinem Antreffen hatte er blutende Schnittverletzungen und Glassplitter an seinen Händen. Der junge Mann war deutlich alkoholisiert und sollte mit zur nahe gelegenen Polizeiwache gehen. Hiergegen versuchte er sich allerdings mit Gewalt zu widersetzen und fügte einem Steiner Polizisten (27) eine Bisswunde und Prellungen zu, die später im Krankenhaus behandelt werden mussten.

Darüber hinaus versetzte der 17-Jährige einem Zirndorfer Beamten (27) auch noch einen Fußtritt gegen den Kopf und beleidigte eine 31-jährige Steiner Polizistin aufs Übelste. Mit vereinten Kräften gelang es dann aber, den Mann unter Kontrolle zu bringen, und er musste letztlich doch mit zur Wache. Dort wurde er nach Prüfung seiner Haftfähigkeit ausgenüchtert.

Alexandra Oberhuber/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: