Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1497) "Raser" erwarten hohe Strafen

Nürnberg (ots) - Beamte der PI Nürnberg-Ost führten am 20.08.2013 zahlreiche Messungen mit dem Laserhandmessgerät ("Laserpistole") durch. Zwei Verkehrsteilnehmer rückten dabei besonders in den Fokus der Beamten.

Am Nordring maßen die Beamten gegen 16:40 Uhr einen 51-jährigen Porschefahrer mit 105 km/h. Damit überschritt er die erlaubte Geschwindigkeit um 55 km/h. Allein für diesen Verstoß ist ein Bußgeld in Höhe von 280 Euro, ein Eintrag in das Flensburger Verkehrsregister von vier Punkten sowie ein Fahrverbot für die Dauer von zwei Monaten vorgesehen.

Erschwerend kommt hinzu, dass der 51-jährige unter Alkoholeinwirkung stand. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von knapp 0,8 Promille. Deshalb wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Beamten stellten den Fahrzeugschlüssel sicher und untersagten dem Kraftfahrer die Weiterfahrt.

Am späten Abend überwachten die Beamten an der Dr.-Gustav-Heinemann-Straße die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit. Ein 23-jähriger Fahrzeuglenker wurde hier mit einem Tempo von 129 km/h gemessen. Dies ist eine Überschreitung um 79 km/h.

Den jungen Mann erwartet ein Bußgeldverfahren, dass möglicherweise mit einem Bußgeld in Höhe von 680 Euro, einem Fahrverbot von drei Monaten und dem Eintrag von vier Punkten in das Flensburger Verkehrsregister enden kann.

Bert Rauenbusch/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: