Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1494) Pkw gegen Zug

Bad Windsheim (ots) - Heute Nachmittag (20.08.2013), kurz vor 15:00 Uhr, stieß ein Pkw an einem unbeschrankten Bahnübergang in Ipsheim (Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim) gegen einen Zug. Verletzt wurde hierbei niemand.

Der Zug, auf der Strecke zwischen Neustadt/Aisch und Steinach/Ens, stieß an einem unbeschrankten Bahnübergang in der Ortsmitte von Ipsheim gegen einen Pkw eines 68-Jährigen. Zu dem Zeitpunkt befanden sich im Zug neben dem Lokomotivführer noch zehn Passagiere. Durch den Aufprall entstand an dem Porsche ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro, am Zug ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

Da der Schienenverkehr unweit des Unfallortes auch die B470 kreuzt, waren am dortigen Bahnübergang bereits die Schranken automatisch für den Straßenverkehr geschlossen worden. Deshalb kam es für den Straßenverkehr bis zur Stunde zu erheblichen Behinderungen.

Gegen den Fahrer des Pkw leiteten die Beamten der Polizeiinspektion Bad Windsheim ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Schienenverkehr ein.

Robert Schmitt/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: