Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Verkehrsunfall

Mönchengladbach-Wickrath, 06.05.2019, 07:19 Uhr, Hochstadenstraße (ots) - Um 07:19 Uhr ereignete sich ein ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

09.08.2013 – 12:55

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1411) Von Unbekanntem beraubt

Rothenburg ob der Tauber (ots)

Vergangene Nacht von Donnerstag auf Freitag (08./09.08.2013) beraubte ein bislang unbekannter junger Mann einen 52-Jährigen in der Innenstadt von Rothenburg ob der Tauber (Lkr. Ansbach). Die Kriminalpolizei sucht Zeugen.

Gegen 00:30 Uhr war ein 52-Jähriger zu Fuß auf dem Marktplatz in Rothenburg unterwegs. Zu diesem Zeitpunkt saßen drei Personen auf der dortigen Rathaustreppe. Unvermittelt wurde dann der Mann plötzlich von hinten geschubst. Zeitgleich griff ihm von hinten eine Person in die Taschen und entwendete so Bargeld. Hierbei wehrte sich der Angegriffene. Nach einer kurzen tätlichen Auseinandersetzung ließ der Gesuchte schließlich von ihm ab und rannte davon.

Beschreibung:

Der Mann war mindestens ca. 180 cm groß, Anfang 20, schlank und sprach fränkischen Dialekt. Er trug einen dunklen Kapuzenpulli und dazu eine weite Hose.

Die Beamten des Fachkommissariats der Kriminalpolizei Ansbach ermitteln nun wegen Raubes gegen unbekannt. Wer konnte am heutigen Freitag um 00:30 Uhr das Trio an der Rathaustreppe beobachten? Wer wurde Augenzeuge dieses Raubüberfalls? Wer kann darüber hinaus Angaben zu dem Täter bzw. seiner Begleiter machen? Hinweise hierzu nehmen die Beamten des Kriminaldauerdienstes Mittelfranken rund um die Uhr unter der Rufnummer 0911 2112-3333 entgegen.

Robert Schmitt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken