Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (361) Kriminalbeamtin hatte den «richtigen Riecher»

      Nürnberg (ots) - Dank der feinen Nase einer Nürnberger
Kriminalbeamtin konnten jetzt zwei polnische Staatsangehörige
(beide 21) als Gartenhauseinbrecher überführt werden.

    Die beiden Tatverdächtigen waren gestern Nachmittag, 20.02.2001, gegen 15.00 Uhr, in einem Kaufhaus in der Nürnberger Innenstadt wegen Ladendiebstahls aufgefallen. Dort hatten sie Parfümartikel im Wert von ca. 100 DM gestohlen. Als die beiden zur erkennungsdienstlichen Behandlung ins Präsidium gebracht wurden, fiel der Beamtin auf, dass einer der Tatverdächtigen intensiv nach Fisch roch. Nachdem ihr bekannt war, dass in der Nacht vom 19. auf 20.02.2001 in der Kleingartenkolonie in der Witschelstraße mehrere Gartenhäuser aufgebrochen worden waren und die zu diesem Zeitpunkt unbekannten Einbrecher in einem Gartenhaus unter anderem auch Dosenfisch verzehrten, nahm sie die beiden Polen genauer unter die Lupe.

    Bei dieser Überprüfung stellte sich dann heraus, dass die bei den Gartenhauseinbrüchen gesicherten Spuren zweifelsfrei dem «Duftverbreiter» zugeordnet werden können. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass einer von ihnen mit einem gefälschten Pass nach Deutschland eingereist ist, weil er bereits im vergangenen Jahr wegen verschiedener Straftaten abgeschoben worden war.

    Beide Tatverdächtige wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg zur Prüfung der Haftfrage überstellt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: