Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (4) Geldbörsen geraubt

      Nürnberg (ots) - In der vergangenen Nacht wurden im
Stadtgebiet Nürnberg zwei Passanten Opfer von bislang
unbekannten Räubern.

    Im ersten Fall traten zwei Unbekannte gegen Mitternacht am Färberplatz an ihr 42-jähriges Opfer heran. Einer umklammerte den Oberkörper des Mannes, der Zweite griff in die hintere rechte Gesäßtasche und entwendete daraus die Geldbörse mit ca. 100 DM Bargeld sowie den Führerschein und die EC-Karte. Anschließend flüchteten beide. Eine Beschreibung der Räuber konnte von dem Geschädigten in diesem Fall nicht abgegeben werden. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ.

    Im zweiten Fall forderte ein bislang Unbekannter im U-Bahnverteilergeschoss an der Rothenburger Straße von einem 17-jährigen Schüler «Money». Nachdem dieser erwiderte, dass er kein Geld dabei habe, erhielt er von dem Unbekannten einen Faustschlag auf das Auge. Als das Opfer am Boden lag, nahm ihm der Räuber den Geldbeutel mit ca. 150 DM Bargeld ab.

Beschreibung:     Farbiger, ca. 20 Jahre, etwa 180 cm groß, kräftige, athletische Figur, trug eine schwarze Lederjacke und eine Mütze mit Ohrenklappen.

    Sachdienliche Hinweise nimmt in beiden Fällen der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer (0911) 211-2777 entgegen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: