Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (3) Rollstuhlfahrerin verletzt - Zeugen gesucht

      Nürnberg (ots) - Am vergangenen Freitag, 02.06.2000, gegen
14.00 Uhr, befand sich eine 20-jährige Rollstuhlfahrerin an der
Rolltreppe des Zwischengeschosses im U-Bahnhof
Nürnberg-Röthenbach. Plötzlich wurde die Frau zusammen mit ihrem
Rollstuhl von zwei unbekannten Personen gegen ihren Willen
rückwärts die Rolltreppe hinaufgezogen. Auf halbem Weg nach oben
ließen die beiden den Rollstuhl los und liefen davon. Die Frau
versuchte sich zwar noch mit der linken Hand am Geländer der
Rolltreppe festzuhalten, fiel jedoch nach hinten und stürzte
zusammen mit ihrem Rollstuhl seitlich um. Durch den Sturz erlitt
sie Schmerzen an der Wirbelsäule und schürfte sich einen
Ellenbogen auf.

    Als sie mit dem Rollstuhl oben am Busbahnhof ankam, wurde sie von Passanten wieder aufgerichtet. Diese halfen der Frau auch, den Reifen des rechten Rades wieder auf die Felge zu ziehen. Die beiden Unbekannten konnte sie jedoch nicht erkennen.

    Die Polizeiinspektion Nürnberg-West ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung gegen Unbekannt und ist dabei auf die Mithilfe von Zeugen angewiesen. Insbesondere werden die Passanten gesucht, die die Frau zusammen mit ihrem Rollstuhl wieder aufrichteten. Sie werden gebeten, sich bei der Ermittlungsgruppe der Polizeiinspektion Nürnberg-West unter der Telefonnummer (0911) 32 65-0 zu melden.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: