Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (283) Umgestürzter Lkw blockiert Autobahn

      Schwabach (ots) - Am 12. Februar 2001, gegen 07.45 Uhr, kam
es auf der Bundesautobahn 9, zwischen dem Autobahndreieck Feucht
und der Anschlussstelle Allersberg zu einem Verkehrsunfall, bei
dem eine Person schwer und zwei leicht verletzt wurden und ein
Sachschaden in Höhe von 100.000 DM entstand.

    Ein 40-jähriger Kölner überholte mit seinem Klein-Transporter einen auf der rechten Fahrspur fahrenden Lastzug. Während des Überholvorgangs kam der Klein-Transporter zu weit nach rechts und prallte seitlich gegen die linke Seite des Lastzuges. Beide Fahrzeuge gerieten daraufhin ins Schleudern. Der unbeladene 38 t Lastzug geriet nach links, durchbrach die Mittelschutzplanke und stürzte um. Er blieb quer über die mittlere und linke Spur in Fahrtrichtung München sowie auf der Überholspur in Fahrrichtung Berlin liegen. Der Klein-Transporter stürzte ebenfalls auf die rechte Seite und blieb auf der mittleren Fahrspur in Richtung München liegen. Der 51-jährige Lkw-Fahrer musste schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Süd-Klinikum geflogen werden. Der 40-jährige Fahrer des Klein-Transporters sowie sein 21-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt. Bei dem Unfall entstand ein Schaden in Höhe von ca. 100.000 DM.

    Die Stauungen reichten in Fahrtrichtung Berlin bis zur Anschlussstelle Allersberg, in Fahrtrichtung München bis zur Rastanlage Feucht zurück. Im Stau in Richtung Berlin kam es zu zwei, in Fahrtrichtung München zu einem Auffahrunfall.     Diese Unfälle verliefen jedoch glimpflich. Es entstanden lediglich Blechschäden.     Die Überholspur in Richtung München, sowie die Überholspur in Richtung Berlin, mussten während der Reparaturarbeiten an der Mittelschutzplanke tagsüber für längere Zeit gesperrt werden.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: