Das könnte Sie auch interessieren:

POL-K: 190115-3-K Vermissten-Fahndung: Polizei Köln sucht Markus Becker (42)

Köln (ots) - Die Polizei Köln fahndet derzeit nach dem 42-jährigen Kölner Markus Becker. Angehörige des ...

POL-ME: Geldautomatensprengung in Ratingen: Polizei sucht Zeugen - Ratingen - 1901082

Mettmann (ots) - Am noch nächtlichen Freitagmorgen (18. Januar 2019) haben bislang unbekannte Täter einen ...

POL-NB: Öffentlichkeitsfahndung nach Verdacht des Mordes durch Unterlassen in Torgelow

Neubrandenburg (ots) - Der Richter am zuständigen Amtsgericht hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft ...

11.02.2001 – 18:59

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (281) Mann durch Messerstiche verletzt

      Nürnberg (ots)

Am Nachmittag des 11.02.01, gegen 15.45
Uhr, begegneten einem 40-jähriger Mann an der Ecke
Kopernikusstraße/Bulmannstraße, zwei junge Männer die ihn nach
einer Zigarette fragten. Als er ihnen zur Antwort gab, dass sie
keine bekommen würden, wurde er geschubst. Nachdem auch er die
beiden von sich geschubst hatte, gingen sie wieder auf ihn zu
und und stachen zweimal mit einem Messer zu. Wer von beiden
gestochen hat, bzw. ob beide gestochen haben, ist noch nicht
klar. Die beiden Täter sind dann geflüchtet.

    Das Opfer ging nach Hause und verständigte erst nach einer halben Stunde die Polizei. Die Täter konnten bis jetzt nicht ermittelt werden. Beim Verletzten wurde ein Stich in den rechten Oberschenkel und ein Stich in den Bauch mit Nierenverletzung festgestellt. Der Mann, für den keine Lebensgefahr besteht, befindet sich in stationärer Behandlung.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Nürnberg - Einsatzzentrale
Telefon: 0911-211-2350
Fax:        0911-211-2370

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken