Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2) Kriminalpolizei klärte Serie von exhibitionistischen Fällen

      Nürnberg (ots) - Das Fachkommissariat der Nürnberger
Kriminalpolizei konnte jetzt insgesamt 11 Fälle von
Exhibitionismus im Nürnberger Stadtgebiet klären und einen
25-jährigen Berufslosen als Tatverdächtigen festnehmen.

    In den Sommermonaten Juni bis August 2000 war im Nürnberger Stadtteil Gleißhammer wiederholt ein Gliedvorzeiger aufgetreten und hatte damit die dortige Bevölkerung beunruhigt. Auffällig war, so die Opfer, dass es sich um einen relativ großen Mann handeln musste. Jeweils nachts oder am frühen Morgen hatte sich der Unbekannte vor mehreren Frauen entblößt.

    Bei Überprüfungen durch die Ermittler der Kriminalpolizei erhärtete sich zusehends der Verdacht gegen einen 25-jährigen Nürnberger. Schließlich konnte der Tatverdächtige anhand einer Lichtbildvorlage und durch Überwachungsmaßnahmen der Polizei überführt werden.

    Bei der Tatausführung blieb er den Frauen stets auf Distanz und entfernte sich auch schnell wieder. Nur in einem Fall wurde er vorübergehend wirklich zudringlich und belästigte diese Frau tätlich. Dieser Angriff währte aber nicht lange, da sich die Frau situationsgerecht verhielt, indem sie den Mann in ein Gespräch verwickelte, ihm entschlossen ihre Ablehnung ausdrückte und ihn dadurch von seinem Vorhaben abbrachte.

    Als Motiv nannte der Tatverdächtige Alkohol und finanzielle Probleme. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen wiederholter exhibitionistischer Handlungen, sexueller Beleidigung und versuchter sexueller Nötigung eingeleitet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: