Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

08.09.2010 – 14:04

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1684) Polizeibeamte bei Widerstand mit Krücke geschlagen

Nürnberg (ots)

Gestern Nachmittag (07.09.2010) beleidigte ein 47-Jähriger in der Südstadt mehrere Polizeibeamte und schlug mit seiner Krücke nach ihnen. Zwei davon verletzten sich leicht.

Im Rahmen von Ermittlungen trafen kurz nach 15:00 Uhr zwei Kriminalbeamte den Mann am Aufseßplatz an. Ohne ersichtlichen Anlass bedachte er die Kriminaler mit unflätigen Ausdrücken. Unvermittelt schlug er mit seiner Krücke zu und traf einen der Beamten am Fuß. Daraufhin wurde ihm die Krücke abgenommen. Bei dem Versuch, wieder in deren Besitz zu gelangen, kam es zu einer Rangelei. Dabei schlug er einem Ermittler mit der Faust in den Bauch. Mit unmittelbarem Zwang konnte der Mann zunächst zur Raison gebracht werden.

Zwischenzeitlich traf eine Streife der Polizeiinspektion Süd zur Unterstützung ein. Bei der Durchsuchung des Renitenten trat dieser mit den Füßen nach den Streifenbeamten, wobei alle drei zu Boden stürzten. Letztlich gelang es den Widerstand Leistenden zu fesseln und zur die Dienststelle zu verbringen. Auf dem Weg dorthin setzten sich die Beleidigungen fort.

Während sich ein Beamter eine Risswunde an der Hand und ein weiterer eine Zerrung zuzog, erlitt der 47-jährige Beschuldigte leichte Blessuren im Gesicht.

Nach Identitätsfeststellung wurde der Mann wieder auf freien Fuß gesetzt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

Robert Sandmann/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken