Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2) Gesuchter versteckte sich im Bettkasten

      Nürnberg (ots) - Wegen wiederholter
Verkehrsordnungswidrigkeiten und dem Umstand, dass der
48-jährige Betroffene die Bußgelder nicht bezahlte, erließ das
Amtsgericht vier Haftbefehle gegen ihn. Seit mehreren Wochen
versuchten Polizeibeamte, den Nürnberger im Stadtteil
Gleißhammer festzunehmen. Er konnte jedoch dort nicht
angetroffen werden.

    Am 27.05.2000, gegen 10.00 Uhr, bemerkte eine Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost, dass die Balkontür des 48-Jährigen offen stand. Da auf Klingeln und Klopfen nicht geöffnet wurde, jedoch Geräusche aus der Wohnung zu hören waren, kletterten die Beamten von einer Nachbarwohnung aus auf den Balkon des Gesuchten. Bei einer groben Nachsicht in der Wohnung konnte niemand gefunden werden. Daraufhin suchten die Beamten intensiver und fanden den 48-Jährigen schließlich im Bettkasten, wo er sich versteckt hielt. Der Angestellte ließ sich widerstandslos festnehmen. Da er nun doch seine Geldbußen in Höhe von insgesamt 403 DM bezahlte, blieb ihm der Aufenthalt in der JVA erspart.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: