Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

POL-MR: Eisblock durchschlägt Windschutzscheibe - Fahrerin und Beifahrerin verletzt

Marburg-Biedenkopf (ots) - Cölbe - Wie gefährlich nicht entfernte Eisreste von einem Fahrzeugdach sind, ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

29.03.2000 – 13:01

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (6) Tödlicher Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 6

      Schwabach (ots)

Am Donnerstag, 29. März 2000, gegen 08.00
Uhr, fuhr ein 55-jähriger Pkw-Fahrer aus Regensburg mit seinem
Jaguar mit hoher Geschwindigkeit am Autobahnkreuz Altdorf von
der BAB 3 auf die BAB 6 in Richtung Heilbronn ein. Er wechselte
sofort auf die Überholspur. Nach kurzer Fahrt geriet er nach
links von der Fahrbahn ab und prallte in die Mittelschutzplanke.
Von dort wurde der Pkw über alle Fahrspuren zurück gegen den
Betonpfosten eines Wegweisers geschleudert. Anschließend stürzte
der Pkw eine 15 m tiefe Böschung hinab und schleuderte quer in
einen Wald. Nachdem er eine Schneise von ca. 50 m geschlagen
hatte, blieb er auf dem Dach liegen.

    Der Fahrer konnte nur noch tot aus dem Fahrzeug geborgen werden. An dem Pkw entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 100.000 DM.

Die rechte Fahrspur musste für ca. eine Stunde gesperrt werden.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken