Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Coesfeld
Keine Meldung von Polizei Coesfeld mehr verpassen.

22.01.2020 – 11:37

Polizei Coesfeld

POL-COE: Dülmen, Ludwig-Wiesmann-Straße/Nach Hundeattacke auf Dackel: Besitzer einigen sich

Coesfeld (ots)

Nachtragsmeldung zu Auftrag Nr.3923194

Am 16.1.20 attackierte ein Hund den Dackel einer 59-jährigen Dülmenerin. Nun haben sich die Geschädigte und der Besitzer des Hundes privat geeinigt. Die Dülmenerin hat die Anzeige zurückgezogen. Letztlich entscheidet jedoch die Staatsanwaltschaft, ob sie das Verfahren einstellt.

Ursprungsmeldung:

Ein nicht angeleinter Hund hat den Dackel einer 59-jährigen Dülmenerin angegriffen und gebissen. Die Frau war am Donnerstag (16.1.20) auf der Ludwig-Wiesmann-Straße mit ihrem Hund spazieren. Gegen 13.50 Uhr lief an der Ecke "Hohe Straße" ein rund 50 cm großer, weißer Hund mit langem Fell auf die Dülmenerin und ihren Dackel zu. Der fremde Hund griff den Dackel an. Um ihren Hund zu schützen, hob die Dülmenerin ihren Hund hoch. Der weiße Hund sprang die Frau jedoch an, woraufhin sie ihren Hund nicht mehr halten konnte.

Daraufhin gerieten beide Hunde wieder aneinander. Der Dackel versuchte immer wieder, von dem anderen Hund wegzukommen. In der Zwischenzeit kam ein bislang unbekannter Mann auf die Dülmenerin zu. Aufgrund eines Hundehalsbandes in seiner Hand schloß die Frau darauf, dass der Mann den weißen Hund ausführte. An seiner Seite war ein Mädchen im Grundschulalter.

Der Mann rief den Hund zurück. Dieser reagierte jedoch nicht. Um ihren Dackel zu schützen, ging sie zwischen die Tiere. Dabei fiel die Dülmenerin hin und verletzte sich leicht. Nachdem sie wieder aufgestanden war, konnte sie ihren Dackel erneut aufnehmen und floh. Der fremde Hund kam nicht mehr hinterher. Vermutlich hielt der Unbekannte ihn fest. Der Mann kümmerte sich nicht um die Frau und ging Richtung Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium weg.

Der Mann soll zwischen 20 und 30 Jahre alt, schlank sein und dunkle Haare haben. Die Polizei in Dülmen bittet den Mann und weitere Zeugen, sich unter 02594-7930 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld
Pressestelle

Telefon: 02541-14-290 bis -292
Fax: 02541-14-195
http://coesfeld.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Coesfeld, übermittelt durch news aktuell