PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Lüneburg mehr verpassen.

24.01.2021 – 13:15

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Wochenendpressemitteilung der PI Lüneburg/ Lüchow-D./ Uelzen vom 22.01. - 24.01.2021 ++

Lüneburg (ots)

Stadt/Landkreis Lüneburg:

   --- Einbruch --- 

Adendorf

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag kam es zu einem Einbruch in ein Fitnessstudio im Scharnebecker Weg in Adendorf. Unbekannte Täter schlugen Scheiben und Türen ein, durchsuchten das ganze Gebäude nach Stehlgut und richteten Sachschaden an.

Hinweise gerne an die Polizei Lüneburg unter 04131/83062215 oder die Polizeistation Adendorf unter 04131/8540115

   --- Körperverletzung --- 

Lüneburg

Zu einer heftigen körperlichen Auseinandersetzung zwischen mittlerweile getrenntlebenden Ehepartnern kam es in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Lüneburger Siemensstraße. Während der 51-jährige alkoholisierte Ehemann seiner Frau mehrfach mit der Faust in deren Gesicht schlug, setzte diese zur Verteidigung ein Messer ein. Beide Parteien verletzten sich bei der Auseinandersetzung nicht unerheblich und wurden von der Polizei getrennt.

   --- Diebstahl von Fahrzeugteilen--- 

Lüneburg

Von einem in der Heinrich-Böll-Straße in Lüneburg abgestellten 5er BMW stahlen unbekannte Personen im Zeitraum vom 17.01. bis zum 22.01. die Parksensoren aus der Heckverkleidung. Hinweise auf den Täter gibt es bislang nicht.

Auf einem Parkplatz Am Bargenturm hingegen entwendete man in den letzten 10 Tagen den Katalysator eines Pkw VW Lupo.

   --- Sachbeschädigungen an Pkw --- 

Lüneburg

Am Morgen des 22.01.2021 gegen 06:00 Uhr zerkratzten bislang unbekannte Täter den schwarzen Mercedes Benz eines Lüneburgers. Der Pkw war auf einem Hinterhof der Salzstraße in Lüneburg abgestellt.

Gleich von mindestens vier Pkw, welche am Straßenrand des Habichtsweges in Lüneburg OT Wilschenbruch abgestellt waren, wurden in der Nacht zu Sonntag die Außenspiegel abgetreten oder -geschlagen.

Hinweis gerne an die Polizei Lüneburg unter 04131/83062215

   --- Coronakontrollen --- 

Stadt Lüneburg/ Landkreis Lüneburg

Die Polizei Lüneburg führte, zum Teil auch nach Hinweisen aus der Bevölkerung, eine Mehrzahl von Kontrollen durch durch. Überwiegend bestätigten sich die Hinweise nach Überprüfung durch die Polizei nicht, in Fällen, wo gegen Kontaktbeschränkungen verstoßen worden ist, wurden jedoch Anzeigen gefertigt. Hier wartet auf die Betroffenen ein Bußgeld.

Stadt/Landkreis Uelzen:

Trickdiebstahl

Unter dem Vorwand Kleingeld gewechselt zu bekommen, wurde ein 79-jähriger Mann am Samstag, gegen 10:20 Uhr, auf dem Parkplatz des Real-Marktes in Uelzen, angesprochen. Später stellte der Mann fest, dass ihm 100,00 Euro aus dem Portmonee fehlten. Der Täter, ein ca. 40-jähriger Mann mit grüner Jacke, war da aber schon weg.

Trunkenheitsfahrt

Samstagabend, gegen 20:45 Uhr, wurde ein 31-jähriger Autofahrer in Uelzen kontrolliert. Dabei stellten die Beamten fest, dass er alkoholisiert und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren genauso wie die Halterin des PKW, die den Mann fahren ließ.

Corona-Kontrollen

Die Polizei führte im Landkreis Uelzen mehrere Kontrollen, auch nach Hinweisen aus der Bevölkerung, durch. In Uelzen, auf dem Hammersteinparkplatz, wurden drei Personen aus drei Haushalten, ohne Mund-Nasen-Bedeckung festgestellt. In Suhlendorf wurden 4 Personen aus drei Haushalten in einer Wohnung, in Westerweyhe 4 Personen aus vier Haushalten auf dem Schulgelände, in Lehmke 4 Personen aus vier Haushalten in einer Wohnung und in Ebstorf 7 Personen aus sechs Haushalten in einem Wohnhaus festgestellt. Die Treffen wurden aufgelöst und Verfahren wegen Verstößen gegen die Corona-Verordnung eingeleitet.

Fahrt unter Betäubungsmitteleinfluss

Samstagmittag kontrollierten Beamte der Polizei Bad Bevensen einen 26-jährigen EScooter-Fahrer in der Medinger Allee. Dabei stellten sie fest, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Gegen den Mann wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Fahrt unter Betäubungsmitteleinfluss

Samstagnacht fiel einer Polizeistreife ein PKW in Wriedel auf. Bei der anschließenden Kontrolle des 20-jährige Fahrers verlief ein Drogenvortest positiv. Die Fahrt war damit beendet und den Mann erwartet ein Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Verkehrskontrollen in Uelzen

Am Samstagnachmittag und -abend, wurden in Uelzen, Verkehrskontrollen durchgeführt. Dabei wurden u.a. in der Hambrocker Straße zwei Handy- und ein Geschwindigkeitsverstoß festgestellt. Ein 23-jähriger PKW-Fahrer wurde mit 91 km/h statt der erlaubten 50 km/h gemessen. Den Mann erwartet nun neben einem Bussgeldverfahren auch ein Fahrverbot.

Sachbeschädigung an PKW

Unbekannte zerkratzten am Freitag, zwischen 16:30 Uhr und 17:30 Uhr die Motorhaube eines blauen VW Touran. Der PKW stand auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Uelzen, St.-Viti-Straße.

Stadt/Landkreis Lüchow:

Verkehrsunfall

Ort: B 493, Gemarkung Kröte Zeit: 22.01.2021. 18:10 Uhr Sachverhalt: Aufgrund eines Wildwechsels musste ein Sattelzug aus Nordmazedonien stark bremsen. Dadurch geriet die Ladung, bestehend aus 23 Tonnen Stahlstangen, ins Rutschen, durchschlug die Wand des Aufliegers und bohrt sich in die Fahrerkabine. Der 50-jährige Fahrer blieb zum Glück unverletzt. Die Bundestraße wurde für die Bergungsarbeiten zwischen 21:00 und 00:30 Uhr voll gesperrt werden. Sachschaden am LKW ca. 30.000 Euro

Schoppe, PHK PI Lüneburg/ Lüchow-Dannenberg/ Uelzen Auf der Hude 1 21339 Lüneburg ESD, Dienstabteilung 3

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Einsatz- und Streifendienst
Tel.: 04131 / 8306 2215

Polizeipressestelle Lüneburg
Telefon: 04131 8306 23 24
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell