Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Polizei ermittelt nach Brandstiftung ++ "Sports-/Shisha-Bar" ausgebrannt ++ 100.000 Euro Sachschaden ++ Täter von mehreren Zeugen beobachtet ++ Ermittlungen zu den Hintergründen dauern an ++

Lüneburg (ots) - Lüneburg, OT. Kaltenmoor

++ Polizei ermittelt nach Brandstiftung ++ "Sports-/Shisha-Bar" ausgebrannt ++ 100.000 Euro Sachschaden ++ Täter von mehreren Zeugen beobachtet ++ Ermittlungen zu den Hintergründen dauern an ++

Wegen vorsätzlicher Brandstiftung ermittelt die Polizei nach dem Vollbrand einer "Sports-/Shisha-Bar" in der Julius-Leber-Straße in der Nacht zum 10.11.18. Nach derzeitigen Ermittlungen hatten zwei Täter im Zusammenwirken gegen 03:35 Uhr eine Scheibe des in einer Sackgasse gelegenen Flachdachgebäudes eingeschlagen und den Innenraum umgehend mit einem Brandsatz in Vollbrand gesetzt. Die beiden Personen ergriffen im Anschluss sofort die Flucht. Trotz des schnellen Einsatzes der Lüneburger Brandschützer mit gut 30 Einsatzkräften brannte die Bar/das Cafe komplett aus. Die Polizei beziffert den Schaden aktuell mit gut 100.000 Euro. Erste Fahndungsmaßnahmen noch in der Nacht verliefen ohne Erfolg. Brandermittler und Beamte des Lüneburger Erkennungsdienstes nahmen noch in den Morgenstunden ihre Arbeit auf und sicherten u.a. Spuren am Tatort.

Zu Spekulationen zur Motivlage für die Brandstiftung beteiligt sich die Polizei nicht. Die Ermittlungen, die aktuell in verschiedenste Richtungen gehen könnten, dauern mit Nachdruck an.

Die beiden Täter werden von mehreren Augenzeugen wie folgt beschrieben: ca. 180cm groß, kräftige/athletische Figur, dunkel gekleidet mit Kapuzenshirts/-jacken (Kapuzen über dem Kopf).

Hinweise zu den Tätern oder anderen verdächtigen Personen nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

++ abgestellter Pkw Daimler nach Brand erheblich beschädigt ++ Ermittlungen zur Brandursache dauern an ++

Zu dem Brand eines in der Theodor-Heuss-Straße abgestellten Pkw Daimler Chrysler war es bereits gegen 01:00 Uhr gekommen. Anwohner/Gäste einer Bar hatten das Feuer im Motorbereich des Fahrzeug bemerkt, die Feuerwehr alarmiert und selbst mit Handfeuerlöschern versucht das Feuer zu bekämpfen. Trotz des schnelle Einsatzes entstand nicht unerheblicher Schaden im Bereich des Motorraums in Höhe von mehreren tausend Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Dabei kann die Polizei aktuell weder einen technischen Defekt noch Brandstiftung komplett ausschließen. Auch prüfen die Ermittler mögliche Zusammenhänge zwischen den beiden Bränden in der Nacht zum 10.11.18. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: