Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ "Häusliche Gewalt" - Wegweisung & Festnahme zur Abschiebung ++ Streit auf Campingplatz ++ Geschwindigkeitsmessungen ++ Feuerwehr löscht Weizenacker ++

Lüneburg - "nichts heilig!" - Diebe stehlen Kruzifix aus Kirche
Lüneburg - "nichts heilig!" - Diebe stehlen Kruzifix aus Kirche

Lüneburg (ots) - Presse - 20.07.2018 ++

Lüneburg

Lüneburg - zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß

Am 20.07.18, gegen 05.55 Uhr, befuhr ein 62-Jähriger mit seinem Pkw Daimler die Zeppelinstraße aus Richtung Stadtkoppel kommend. Auf der Brücke der Ostumgehung kam ihm ein 26-Jähriger mit einem VW Multivan entgegen. Aus nicht abschließend geklärter Ursache zog der 26-Jährige kurz vor dem Daimler nach links und prallte mit diesem zusammen. Der Multivan geriet in Folge auf die Motorhaube des Daimler, bei welchem alle vier Reifen platzten, und stürzte anschließend auf die Seite. Die Fahrer konnten nach dem Unfall die Fahrzeuge aufgrund der massiven Schäden nicht eigenständig verlassen. Die Feuerwehr befreite beide Männer aus ihren Fahrzeugen. Beide wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Der 26-Jährige wurde nach ersten Erkenntnissen schwer, der 62-Jährige leicht verletzt. An den beteiligten Fahrzeugen entstanden massive Sachschäden, die sich auf geschätzte 30.000 Euro belaufen. Es liegen Hinweise sowohl auf einen plötzlichen Krankheitsfall sowie eine Beeinflussung von Alkohol des 26-Jährigen vor, welche zu dem Unfall geführt haben könnten. Die Zeppelinstraße blieb im Bereich der Unfallstelle aufgrund der Bergungsarbeiten, Unfallaufnahme und folgenden Fahrbahnreinigung bis ca. 08.20 Uhr voll gesperrt.

Adendorf - Einbruch in Wohnhaus

Am 19.07.18, zwischen 07.00 und 20.50 Uhr, haben unbekannte Täter die Terrassentür eines Wohnhauses in der Straße In der Stube aufgebrochen. Die Täter betraten das Wohnhaus, durchsuchten mehrere Räume und nahmen u.a. einen Fernseher und ein Keyboard mit. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-1991 bzw. -2215, entgegen.

Dahlenburg - versuchter Einbruch in Mehrfamilienhaus

Am 20.07.18, gegen 02.05 Uhr, hat ein unbekannter Täter versucht in ein Mehrfamilienhaus in der Burgstraße einzubrechen. Bei dem Versuch eine Tür zu öffnen, weckte der Täter die Anwohner und flüchtete. Die Zeugen sahen eine ca. 180 cm große Person flüchten, welche einen grauen Kapuzenpullover mit einem Aufdruck auf dem Rücken trug. Hinweise nimmt die Polizei Dahlenburg, Tel.: 05851/1611, entgegen.

Lüneburg - Falscher Polizeibeamter erfolgslos

Eine Lüneburger Seniorin hat am Vormittag des 19.07.18 einen Anruf von einem angeblichen Polizeibeamten bekommen, der versuchte Auskunft über das Guthaben ihres Kontos zu bekommen. Die Seniorin fiel nicht auf den falschen Polizeibeamten herein und beendete das Gespräch. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Einkaufstrolley gestohlen

Unbekannte Täter haben am 19.07.18 den Einkaufstrolley einer 78-Jährigen gestohlen. Die Seniorin hatte den Trolley im Bereich der Einkaufswagen in einem Lebensmitteldiscounter in der Hindenburgstraße abgestellt, während sie im Geschäft einkaufte. In dem Trolley befand sich ein Schlüsselbund. Der Schaden beläuft sich auf geschätzte 100 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Artlenburg - Schuppen aufgebrochen - Fahrrad gestohlen

In der Nacht zum 19.07.18 haben unbekannte Täter den Schuppen an einem Carport im Buchenweg aufgebrochen. Aus dem Schuppen nahmen die Täter ein rot-schwarzes Mountainbike der Marke Cube mit. Das Schloss des Mountainbikes wurde durchtrennt. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Scharnebeck, Tel.: 04136/912390, entgegen.

Brietlingen - Streit auf Campingplatz

Zwischen einem 37-Jährigen und zwei Frauen im Alter von 31 und 53 Jahren, ist es am 19.07.18, gegen 22.00 Uhr, auf einem Campingplatz am Reihersee zu verbalen Streitigkeiten gekommen. Ein 55 Jahre alter Mann mischte sich unvermittelt in den Streit ein, indem er mit der Faust auf den 37-jährigen, aus dem Landkreis Bad Dürkheim stammenden Mann einschlug. Der 37-Jährige wurde leichtverletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn zur medizinischen Versorgung in das Klinikum in Lüneburg. Der 55-jährige Hamburger erhielt einen Platzverweis für den Rest der Nacht. Weiterhin wurde ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Wendisch Evern/ Dahlenburg - Geschwindigkeitsmessungen

Am 20.07.18 wurde in der Zeit von 10.00 bis 12.00 Uhr, auf der K40 bei Wendisch Evern eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. 6 Fahrzeuge waren zu schnell unterwegs. Der Schnellste wurde mit 101 km/h in der 70er Zone gemessen. Bereits am 19.07.18 war in der Zeit von 12.00 bis 13.45 Uhr, auf der B216 bei Eimstorf die Geschwindigkeit gemessen worden. 4 Fahrzeuge waren zu schnell unterwegs. Der Schnellste wurde mit 113 km/h in der 80 km/h Zone gemessen.

Lüneburg - "nichts heilig!" - Diebe stehlen Kruzifix aus Kirche

Das mittig auf dem Altar der St. Michaeliskirche, Johann-Sebastian-Bach-Platz, stehende Kruzifix stahlen Unbekannte während der öffentlichen Besuchszeit der Kirche am 17.07.18 zwischen 15:00 und 17:00 Uhr. Die Ermittlungen dauern an. Es entstand ein Sachschaden von einigen tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

++ Bild des Kruzifix unter www.polizeipresse.de ++

Lüchow-Dannenberg

Lemgow - Feuerwehr löscht Weizenacker

Zum Brand einer Weizenackerfläche von gut 800 qm kam es in den Nachmittagsstunden des 19.07.18 im Bereich Lemgow. Das Feuer wurde durch Erntearbeiten gegen 14:30 Uhr verursacht. Die Feuerwehr war im Löscheinsatz.

Uelzen

Uelzen - "Häusliche Gewalt" - Wegweisung & Festnahme zur Abschiebung

Zu einer "häuslichen Gewalt" im Uelzener Stadtgebiet wurde die Polizei in den Abendstunden des 19.07.18 alarmiert. Ein 31-Jähriger hatte gegen 20:45 Uhr in einer Wohnung nach einem Streit seine Lebensgefährtin mit der Hand ins Gesicht geschlagen und ihr gedroht. Die Polizei leitete ein Strafverfahren gegen den Mann ein und sprach eine Wegweisung für zehn Tage aus. Parallel nahmen die Beamten den 31 Jahre alten algerischen Staatsbürger fest. Der Asylbewerber war vom Ausländeramt im Hochsauerlandkreis zur Festnahme als Vorbereitung für eine Abschiebung ausgeschrieben.

Uelzen, OT. Oldenstadt - Pkw aufgebrochen - Akkuschrauber gestohlen

Einen auf dem Parkplatz im Haspelweg abgestellten Pkw Skoda brachen Unbekannte in den Abendstunden des 19.07.18 auf. Die Täter zerstörten zwischen 19:45 und 22:00 Uhr ein Fenster, griffen ins Innere und erbeuteten einen älteren Akkuschrauber. Es entstand ein Sachschaden von gut 200 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: